Sie war zuerst da - unsere Kylie! Und für sie suchten wir nach einer Kameradin - ein Molosser sollte wieder es sein, aber etwas kleiner und handlicher. Nachdem ich bei Freunden erleben durfte, wie wunderbar eine Dogge mit einem Mops harmonierte, war meine Entscheidung gefallen.

Allerdings ernüchterte mich - nach wochenlanger Recherche und dem Ducharbeiten von Fachliteratur - das Fazit, dass ein Standardmops aufgrund seiner hinlänglich bekannten Gesundheitsprobleme für mich nicht in Frage kommt. Und dann entdeckte ich den Retromops!

 

Als wir Ende Oktober 2011 unser Mini-Möpschen abholten und es Kylie vorstellten, schien ihr Blick zu sagen: Das ist nicht euer Ernst, was soll ich auf meine alten Tage mit diesem Zwerg anfangen?

 

Der Zwerg versuchte in den ersten Tagen mit allen hündischen Mitteln die alte Dame zum Spielen zu motivieren, wofür Kylie allerdings nur ein müdes Lächeln übrig hatte. Beeindruckt zeigte sie sich dann wohl aber, dass sich dieser kleine unerschrockene Fratz auf unseren ersten gemeinsamen Spaziergängen weder von anderen großen Hunden noch von komischen Dingen wie Radfahrern oder Traktoren verunsichern ließ.

 

Sie fing an, Tilly zu beschützen und übernahm dann deren Erziehung in der Rubrik Hunde-Knigge, denn Kylie legte größten Wert auf Höflichkeit. Ich war meiner Großen sehr dankbar für diese Erziehungshilfe, denn Tilly lernte dadurch sehr schnell, wie man sich anderen Hunden gegenüber verhält.

Kylie verlebte mit uns ihren letzten Sommer in unserem neuen Zuhause in der Uckermark. Sie hat sich hier sehr wohl gefühlt. Sie war ein ganz besonderer Hund, von dem wir viel lernen durften - wir hatten gemeinsam eine wunderbare Zeit und sie wird für immer in unseren Herzen bleiben...

 

Eine kleine Hommage an meinen Seelenhund:

 

 

Der ZüchterKreis Retromops (ZKR) ist der erste und einzige Spezialverband für die Zucht des Retromopses.