Plaudereien aus der Wurfkiste - Teil 2

So, hier sieht man mal den ersten Teil meiner Schaltzentrale im Welpenzimmer und was man alles so benötigt für die Geburt und die erste Zeit danach:

 

Da der Mensch ja lernfähig ist, habe ich mir diesmal meine Yoga-Matte vor die Kiste gelegt, da ich im letzten Jahr nach der Geburt unseres A-Wurfes kaum laufen konnte. Man verbringt halt doch so 4-6 Std. in knieender oder hockender Position.

 

Auch hat der beste Ehemann von allen die Vorderseite der Wurfkiste, die während des Geburtsaktes komplett abgeschraubt ist, nochmals modifiziert, so dass Tilly nun stressfreier in die Kiste kommt und wenn die Welpen agiler werden, kann der Eingang erhöht werden, so dass zwar die Mutti noch einfach hineinkommt, die Würmchen aber nicht raus.

 

Der Korb neben der Kiste dient zum "Zwischenparken" der Welpen, wenn ich die Kiste reinige, desinfiziere und neu auslege (ca. 2 Mal täglich). Während der Geburt lagen darin auch noch zwei vorbereitete Wärmflaschen - ebenfalls zum Zwischenparken der schon geborenen Welpen, wenn das nächste Geschwisterchen dann das Licht der Welt erblickte. Mit diesem, so vorbereiteten Korb, hätte man im Fall der Fälle auch schnell den Tierarzt aufsuchen können, falls es bei der Geburt Komplikationen gegeben hätte.

 

Im Schrank befinden sich etliche Decken, Handtücher, Krankenunterlagen, Waschtücher etc., unter dem Tisch Abfallbehälter, frisches Trinkwasser und eine Schüssel mit Sagrotan-Lösung zum Reinigen.

Hoffentlich an alles gedacht...die Geburtsutensilien:

Küchentücher, Kosmetiktücher, Baby-Feuchttücher, frisches Trinkwasser (schon mit etwas Traubenzucker versetzt), Temperaturanzeige, hochdosiertes Kalzium (bekommt die Mutti nach der Geburt, um einer Eklampsie vorzubeugen), viele große und kleine Handtücher und Lappen, Hand- und Sprühdesinfektion, Küchenwaage und vorbereitete Welpenblätter (wird ja alles notiert: Geburtszeit, -gewicht, Geschlecht, Farbe, besondere Kennzeichen, Markierung), Wachsmalblöcke zum Markieren der Welpen, um sie auseinander halten zu können, Wund- und Zinksalbe, Vaseline, Nabelklemmen, Garn zum Abbinden der Nabelschnur, Scheren, etwas Wasser mit Traubenzucker im Schälchen, um mittels der nadellosen Spritze, die homöopatischen Tropfen zu verabreichen (zur Geburtserleichterung, für evtl. Wehenschwächen, zur Vermeidung von Durchfall, zur schnelleren Regeneration nach der Geburt etc.), Welpenersatzmilch inkl. Fläschen und Sauger - und Wodka? Für den Notfall kann man einem Welpen einen winzigen Tropfen Alkohol, mit Wasser 1:1 gemischt, auf die Zunge geben, wenn er Schwierigkeiten hat, ins Leben zu kommen - zum Glück noch nicht notwendig gewesen! 

Teil 2 meiner Schaltzentrale - gegenüber der Wurfkiste steht mein Schreibtisch, an dem ich momentan die meiste Zeit des Tages verbringe, Fotos auf den PC überspiele, bearbeite, ins Internet lade, Texte schreibe, telefoniere etc. - und nebenher noch ein bisschen Buchhaltung für meinen Mann erledige.

 

Und wenn die Hunde nicht gerade unter dem Schreibtisch, auf meinem Bett oder in einem der zahlreichen Körbchen liegen, können sie jederzeit auf unser Grundstück, so dass ich während der ersten kritischen Zeit mit den Welpen mit den Hunden das Grundstück nicht verlassen muss, so dass wir keine fremden Bakterien, Viren oder sonstigen Unfug einschleppen.

 

Fortsetzung folgt...

 

Kommentare: 1 (Diskussion geschlossen)
  • #1

    Annett Schönbrunn (Mittwoch, 04 Juni 2014 21:36)

    Bin sehr beeindruckt von Ihrer umsichtigen Geburtsbegleitung. Ich hoffe , die Hebammen, die die Geburten meiner Kinder begleiteten, waren ebenso vorbereitet. Die Nahrungsliste von Tilly ist der Hammer, kein Wunder, dass alle Hunde so prächtig aussehen. Freuen uns auf neue Nachrichten und Bilder.

 

 

Der ZüchterKreis Retromops (ZKR) ist der erste und einzige Spezialverband für die Zucht des Retromopses.