Tag 3 der neuen Erdenbürger

Langsam kehrt eine wohltuende Ruhe und erleichternde Routine ein. Tilly hat sich bisher gut erholt und ist eine ganz fürsorgliche, liebevolle Mama - meistens muss ich sie hartnäckig darum bitten, die Wurfkiste zu verlassen, damit sie ihren Bedürfnissen auch mal nachgeht. Sie frisst mit sehr gutem Appetit und gibt ausreichend Milch, die Welpen haben alle im Schnitt schon 90-100 gr. zugelegt.

 

Heute habe ich das erste Mal Layla und Friedel ins Wurfzimmer gelassen, die ja soooo neugierig waren, was Tilly und ich dort immer ganz alleine machen. Layla ging freudig erregt auf die Wurfkiste zu, freute sich, ihre große Freundin begrüssen zu dürfen, um dann wie versteinert stehen zu bleiben, da sich Tilly aufsetzte und ihr mit einem Blick und einer hochgezogenen Lefze unmissverständlich klarmachte: Keinen einzigen  Schritt weiter, sonst...

 

Papa Friedel warf aus 2 m Entfernung eine kurzen Blich in die Kiste, sah, was er da angerichtet hatte, drehte postwendend ab und ward seitdem nicht mehr in der Nähe der Kiste zu sehen...Männer eben...

Kommentare: 1 (Diskussion geschlossen)
  • #1

    Connie (Mittwoch, 28 Mai 2014 17:13)

    das hat Tilly wirklich ganz super gemacht ( Friedel natürlich auch). Die Welpen sind superhübsch und sooooo süß. Ich hoffe dass alle ein Retro-Mops förderndes, wunderschönes Zuhause bekommen haben.

 

 

Der ZüchterKreis Retromops (ZKR) ist der erste und einzige Spezialverband für die Zucht des Retromopses.